ZUUM – Zukunft Umwelt

Die ASFINAG plant die Errichtung einer vierspurigen Schnellstraße um EUR 200 Mio Neuverschuldung.

Ein Teil des Projektes ist die Errichtung eines neuen Voralpenkreuzes an der A1: Ein Autobahnknoten mit 4,7km Fahrspur und einem Flächenverbrauch von 50 Hektar.

S34 Sommerfeld
S34 wird durch wertvolles Ackerland gebaut – Grund und Boden sind unwiederbringlich verloren!

Die geplante Schnellstraße S34 verbindet die B1 mit Wilhelmsburg. Dabei werden unsere wertvollen Böden vernichtet. Die Route durchschneidet ein Naturjuwel der besonderen Art: Den ehemaligen Truppenübungsplatz. Auf dieser Panzerbrache haben sich in den letzten Jahren viele seltene und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten angesiedelt.

 

Kleinräumige Lösung

Um Eine Umfahrung der St.Pöltner Ortsteile Spratzern und St.Georgen zu schaffen, genügt eine wesentlich kleiner dimensionierte zweispurige Straße. Diese ist billiger und verbraucht weniger Ressourcen und Umwelt.

Eine solche Lösung hätte auch den Vorteil, dass sie von den Anrainern mit benutzt werden darf.

Eine vierspurig ausgebaute Schnellstraße als Umfahrung für einen Ortsteil von St. Pölten ist völlig unnötig.