Impressum

Verein Verkehrswende NÖ
3100 St. Pölten, Saarstraße 1
ZVR-Zahl: 1946764203

web: www.verkehrswende.at
email: info@verkehrswende.at
fon: +43 664 855 92 81

Vorstand:
Obmann: Dr. Dieter Schmidradler
stv. Obfrau: Maria Zögernitz
Kassier: Mag. Rainer Romstorfer
stv. Kassier: Bernhard Higer
Schriftführerin: Mag.a Elke Sumper

Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss

Der Inhalt dieser Website (kurz „Website”) wird von der Verkehrswende NÖ (kurz „Verfasser”) ausschließlich zur persönlichen Information bereitgestellt.

Der Verfasser ist um größtmögliche Sorgfalt bemüht, übernimmt jedoch keinerlei Verantwortung hinsichtlich Fehlerfreiheit, Aktualität und Vollständigkeit der enthaltenen Information. Der Verfasser verpflichtet sich auch in keiner Weise, die präsentierten Inhalte laufend dem neuesten Stand anzupassen. Der Verfasser übernimmt in Bezug auf einen bestimmten Anwendungsfall keinerlei Verantwortung hinsichtlich der spezifischen oder allgemeinen Eignung und Gebrauchstauglichkeit einer auf der Website bereitgestellten Information.

Auf dieser Website befinden sich Hyperlinks zu Websites anderer Anbieterinnen und Anbieter. Links zu anderen Websites führen dazu, dass Sie die Website verlassen. Die mit Links verbundenen Websites stehen nicht unter der Kontrolle des Vereins Verkehrswende NÖ und werden lediglich als Serviceleistung angeboten. Der Verfasser übernimmt keinerlei Gewähr oder Haftung für eventuell rechtswidrige Inhalte oder sonstige Rechtsverletzungen auf Websites fremder Anbieterinnen und Anbieter. Für die Inhalte oder Änderungen solcher Websites übernimmt der Verein Verkehrswende NÖ daher keinerlei Haftung. Dies gilt in gleicher Weise für andere Formen der Vernetzung mit Websites von Dritten. Unter keinen Umständen haftet der Verfasser für mögliche direkte oder indirekte Schäden die möglicherweise in Zusammenhang mit dieser Website oder mit dem Internet im allgemeinen stehen können, und zwar weder für unmittelbare noch für mittelbare Schäden in Form von Umsatzeinbußen, entgangenen Gewinnen oder für Schäden in irgendeiner sonstigen Form. Der Zugang zur Webseite und der Gebrauch der hier angebotenen Inhalte erfolgt ausschließlich auf eigenes Risiko des Nutzers bzw. der Nutzerin. Der Verein Verkehrswende NÖ schließt jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, aus.

Alle Unterlagen der Website unterliegen dem Urheberrecht. Jegliche Reproduktion, Wiederveröffentlichung, Weitergabe, Übertragung, Darstellung, Aussendung oder sonstige Nutzung der Unterlagen der Website bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung durch den Verfasser.

Als Besucherin bzw. Besucher dieser Website haben Sie das Recht, Informationsmaterial (eine Kopie pro Seite) zu Ihrer persönlichen Information und für den ausschließlich nicht kommerziellen Bedarf herunterzuladen, ohne dabei irgendein Markenzeichen, einen Urhebervermerk oder sonstige Details zu ändern oder zu entfernen.

Jeglicher Inhalt, der von Dritten mittels Posting, Datenübertragung oder in irgendeiner sonstigen Kommunikationsform auf der Website verfügbar gemacht wird, geht in das Urheberrecht des Verfassers über und darf von diesem benutzt, reproduziert, veröffentlicht, weitergegeben, übertragen, zur Schau gestellt, gesendet oder in sonstiger Form vom Verfasser verwertet werden.

Sollte irgendwelcher Inhalt oder die designtechnische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieses Internetauftritts fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so erwartet der Verfasser unter Berufung auf das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb eine angemessene, ausreichend erläuternde und schnelle Nachricht ohne Kostennote.

Zu Recht beanstandete Passagen oder Teile dieser Webseiten wird der Verfasser in angemessener Frist entfernen bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich anpassen, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist.

Die Einschaltung eines Anwaltes zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen und würde damit einen Verstoß gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb, wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.