Region: Bezirk Hollabrunn

Kurzbeschreibung: Die urspüngliche B4 verlief in Maissau gerade einmal 400 Meter durch verbautes Gebiet. Dafür wurde eine Umfahrungsstrecke von insgesamt 16,1 Kilometern Gesamt errichtet. Die Neubaustrecke ist dabei 5,6 Kilometer lang, hinzu kommen zwei Bestandsstrecken mit 10,5 Kilometern Länge zusammen. Landeshauptmann Pröll hat sich bereits im Juni 2012 für die frühzeitige Verkehrsfreigabe feiern lassen.

Kritik:  Mit dem PPP-Modell lagert das Land den Bau und für 28 Jahre den Betrieb der 16 Kilometer langen Straße an ein Firmenkonsortium aus. Der Landesrechnungshof kritisiert nun jedoch, dass die Wirtschaftlichkeit des Modells für die Umfahrung Maissau im Vergleich zu einem konventionellen Bau nicht nachgewiesen werden könne. Ein Landtagsbeschluss aus dem Jahr 2010 besagt aber, dass in Form eines PPP-Modells nur gebaut werden dürfe, wenn es günstiger für den Steuerzahler komme.

Geplante Baukosten: Die voraussichtlichen Gesamtkosten des PPP-Projekts Umfahrung Maissau werden bei über 78 Millionen Euro liegen, wobei der Landesrechnungshof kritisiert, dass eine direkte Errichtung billiger gewesen wäre.

Umfahrung Maissau