Traisentalbahn_20141206-Göblasbruck---Zug-fährt-durch_1000px

Region: St.Pölten / NÖ

Traisentalbahn_2015-07-15-16.08.47_1000pxKurzbeschreibung: Die ÖBB/NÖVOG hat mit der Fahrplanänderung im Dezember 2014 an der Traisentalbahn vier Haltestellen geschlossen. Diese wurden in der Vergangenheit nur sporadisch (2x täglich) bedient, nun aber ganz still gelegt. Rund 1.300 potenzielle Fahrgäste sind betroffen.

Kritik: Es wurden die Regionalzüge aus dem Fahrplan gestrichen, nur die REX Züge bleiben über, diese halten aber an eben diesen vier Haltestellen nicht. Das Fahrgastpotential entlang der Traisentalbahn bleibt ungenutzt. Zum Schaden der Bevölkerung der Region.

Den Verkehr von der Straße auf die Schiene zu bringen bleiben Lippenbekenntnisse, das Gegenteil wird von Politikern und BMVIT gemacht. Es wurden keine ausreichende Untersuchungen angestellt, den Verkehr mit Maßnahmen im öffentlichen Verkehr zu bewältigen

Wir haben Alternativen!
  • Bedarfshaltestellen
  • Durchforsten der Fahrzeitreserven (bis zu 29 Min!) um schnellere Verbindungen zu schaffen
  • Verstärkungszüge zu Stoßzeiten (SchülerInnen)
  • Lösung für die Zugsverbindung Hainfeld–Schrambach

Traisentalbahn_2015-07-15-16.08.26_1000pxWeitere Informat   onen:
Verein Lebenswertes Traisental
Ing. Franz Bertl
franzbertl54@gmail.com
0660 / 21 00 901
Web: www.s34.at

Print Friendly, PDF & Email
Traisentalbahn